Salzburg
zur Nummer 1
in Österreich machen

Neues aus der
digitalen und richtigen Welt

Vorbehaltsflächen und mehr Mitspracherecht

10.02.2019

Das Thema Wohnen ist für Bürgermeister-Stellvertreter Bernhard Auinger und Bürgermeister-Stellverterein Anja Hagenauer ein Herzensanliegen. Für Auinger ist klar: Die  Bürger*innen sollen bei neuen Bauprojekten mitreden dürfen. „Die  Bürger*innen sollen mitreden, bevor das Projekt fertiggestellt ist. So können wir nachverdichten und die Interessen der Bürger*innen  einfließen lassen“, erklärt Auinger.

Zudem fordert Auinger, dass die Stadt Salzburg aktive Bodenpolitik betreibt. „Mit aktiver Bodenpolitik können wir als Stadt die Wohnkosten senken, indem wir selbst Grundstücke kaufen“, so Auinger.

Weiterlesen

Betreutes Wohnen braucht Qualitätskriterien

09.02.2019

In der Stadt Salzburg gibt es derzeit über 450 Plätze für Betreutes Wohnen und weitere Bauvorhaben sind, etwa bei den Stiegl-Gründen, bereits in Planung. Doch das starke Wachstum in diesem Segment, eine Vielzahl an unterschiedlichen Anbietern, vor allem aber fehlende gesetzliche Rahmenbedingungen sorgen zunehmend für Verwirrung und Unsicherheiten bei Interessent*innen und Bewohner*innen.

„Derzeit beschränken sich die gesetzlichen Rahmenbedingungen auf das Wohnbauförderungsgesetz und diverse Ö-Normen. Doch die viel wichtigeren sozialen Rahmenbedingungen beim Betreuten Wohnen  bleiben den Anbietern selbst überlassen. Es ist Zeit hier endlich für Klarheit zu sorgen. Das Land ist hier als Gesetzgeber gefordert“, stellt Hagenauer fest.

Weiterlesen

Leerstehende Wohnungen dürfen sich nicht lohnen

08.02.2019

Für Bürgermeister-Stellvertreter Bernhard Auinger und die Stadt-SPÖ ist klar: Wohnen in der Stadt Salzburg darf keine Frage der Leistbarkeit sein. Er fordert eine Leerstandsabgabe, die der Wertsteigerung einer Wohnung entspricht, sowie eine Mehrwertsteuersenkung auf Mieten. „Diese beiden Maßnahmen allein würden schon ganz wesentlich dazu beitragen, dass einerseits Wohnraum am freien Markt mobilisiert wird und andererseits die Wohnkosten pro Jahr um eine ganze Monatsmiete gesenkt werden“, erklärt Auinger.

„Innerhalb der Stadtverwaltung haben wir mit den neuen Wohnungsvergaberichtlinien einen wichtigen Schritt für die faire und transparente Vergabe städtischer Wohnungen gesetzt“, ergänzt Bürgermeister-Stellvertreterin Anja Hagenauer.

Weiterlesen



Bernhard Auinger unterstützen
bedeutet ein modernes Salzburg unterstützen.